Der Geruchssinn, ist der einzige unserer fünf bewussten Sinne, der direkt mit dem limbischen System verbunden ist. Sicher kennst Du den Effekt wenn Du einen bestimmten Duft wahrnimmst und denkst "wie zu Hause", "wie bei Oma", "wie Weihnachten",... ohne darüber nachzudenken.

Düfte sind ein Schlüssel zu Erinnerungen an die wir uns bewusst eventuell nicht mehr erinnern können. Darum eignen sich Düfte auch sehr gut zur Verankerung zukünftiger Glaubenssätze.

Das limbische System, die Amygdala und der Hippocampus, ist unser emotionales Gehirn, unser Unterbewusstsein das unsere Emotionen auf Basis von Erfahrungen steuert. Die Regelung aller lebenswichtiger Prozesse wie Schlaf, Körpertemperaturregulierung, Atmung, Hormonproduktion, Hunger, Stress, Durst,...erfolgt unterbewusst und völlig automatisiert 🙂 durch den Hypothalamus. Dieser kann durch das limbische System aktiviert werden.

Der Geruchssinn ist noch nicht völlig erforscht. Erforscht ist bereits das Geruchsmoleküle und spezifische Rezeptoren im Gehirn zusammenpassen wie ein Schlüssel in sein Schloss. Wird ein Geruch aufgenommen, gelangt dieser zu den Rezeptorzellen in der Nase, diese geben einen Impuls weiter an den Riechkolben, von dort wird der Impuls an weitere Hirnregionen weitergegeben, unter anderem an das Geschmackszentrum und an die Amygdala, wo unsere Emotionen gespeichert sind.

Aufgrund dessen das das limbische System die lebensnotwendigen Funktionen regelt, können Geruchsmoleküle tiefgreifende psychologische und physiologische Auswirkungen haben.

Die ätherischen Öle therapeutischer Qualität von Young Living sind besonders aufgrund der Erhaltung der meistmöglichen Duftmoleküle von besonderer Güte. Das Seed-to-Seal Verfahren macht diese Qualität möglich.

Der Duft eines ätherischen Öls kann sowohl Deine emotionale Verfassung als auch Deine Lebenserwartung beeinflussen. Bei Stress, Heisshunger, Hormonthemen (Hypothalamus), emotionalen Achterbahnfahrten, Libido,..... kann das inhalieren eines ätherischen Öls diverse Vorgänge im Gehirn anregen und Dich so unterstützen.

Was inhaliere ich um meinen Appetit zu zügeln?

Dr. Alan Hirsch hat in einer klinischen Studie herausgefunden das das inhalieren von Pfefferminze den Gewichtsverlust fördert.

Deine Libido liebt Kürbis und Lavendel!

Dr. Alan Hirsch zeigte in einer doppelblinden, randomisierten Studie, das Lavendel- und Kürbisaroma die Libido am stärksten anregte. Hier ein kurzer Artikel dazu :-).

Wie kannst Du Deine Gesundheit mit ätherischen Ölen konkret unterstützen?

International wird geforscht, welche Düfte bei welchen Themen effektiv unterstützen können. In dieser US National Library of Medicine findest Du mehr als 12.735 medizinische Studien zu ätherischen Ölen.

Das Nachschlagewerk "Ätherische Öle" kann Dir detailliert weiterhelfen. Dies ist ein Amazon-Partnerlink* zu dem Buch auf Amazon (meist leider ausverkauft). Gerne beantworte ich Dir auch Fragen.

Anwendungsmöglichkeiten zur Unterstützung Deiner Gesundheit:

  • Massage von betroffenen Regionen oder zur Entspannung, Reflexzonenmassage an den Füssen oder Ohren, Massage der Vita-Flex Punkte
  • Akupunktur, die Nadel wird mit dem ätherischen Öl benetzt
  • Akupressur, Hautstelle wird vorher mit Öl massiert
  • warme Kompressen, zum Beispiel auf der Leber mit JuvaFlex
  • Kühlkompressen, Kühlung nach auftragen des Öls auf Entzündungen oder Schwellungen
  • Schichtanwendung, verschiedene Öle übereinander einmassieren um die Wirkung zu verstärken oder einfach weil Du viele Düfte brauchst 😉 (wie ich)
  • Vollbad mit ätherischem Öl wofür ein Emulgator wie bspw. Sahne, Honig, Meersalz benötigt wird
  • Duschen, entweder im Duschkopf mit Salzen vermischt, oder direkt auf den nassen Körper ätherisches Öl massieren, z.B. Orange, Grapefruit, Zedernholz, Lavendel,... Ätherische Öle sind wasserflüchtend und dringen so noch schneller in die Haut ein
  • Diffusion, im Raum mittels eines elektrischen Diffusers ggf. auch mit Luftbefeuchter, mit ätherischen Ölen betropfte Baumwolltücher in die Autolüftung legen, äth. Öle in einer Wasserschale, äth. Öle auf einem feuchten Tuch
  • direkte Inhalation: Handinhalation, Wasserdampfinhalation, aus der Flasche, von einem Taschentuch
  • Indirekte Inhalation durch topisches auftragen auf die Handgelenke, Nacken, Bauch, hinter die Ohren, unter die Nase, auf den Rücken, durch Ketten in die man einige Tropfen träufeln kann oder auf Tonamulette
  • vaginale oder rektale Retention

Ich liebe die Handinhalation und meine diversen Diffuser in verschiedenen Räumen :-)! Übrigens schützt Du Dein Immunsystem durch regelmässiges Diffundieren der Ölmischung Thieves.

Na, habe ich Dein Interesse geweckt? Eventuell interessiert Dich das Thema Emotionen auch ganz besonders? Es gibt wundervolle Protokolle oder konkrete Einzelöle die dich hier wunderbar unterstützen können.

Ich wünsche dir viel Freude beim ausprobieren und beim Genuss der ätherischen Düfte!

Beste Gesundheit & ein glückliches Leben,

* Amazon-Partnerlinks sind Links zu Produkten auf Amazon für die ich eine kleine Provision erhalte wenn du über meinen Link kaufst. Dies ändert nichts an deinem Preis. Mich unterstützt du damit in meiner Arbeit für Dich wofür ich dir herzlich danke.

Quellenangabe: "Ätherische Öle" - Nachschlagewerk, 6. Auflage

Was nimmst du mit?

Was wirst du ab heute ändern? Welchen kleinen Schritt machst du heute um liebevoller für dich zu sorgen? Ich bin gespannt auf deinen Kommentar.

Erzähl es weiter, wenn dich die Inhalte inspiriert haben:
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.